Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Oberstufe

Studien- und Berufsvorbereitung in der Sekundarstufe II im Rahmen von KAOA - Mit Icons von icons8.com und faticon.com erstellt.

Studien- und Berufsvorbereitung in der Sekundarstufe II im Rahmen von KAOA

 

In der Sekundarstufe II, der gymnasialen Oberstufe der Willy-Brandt Gesamtschule Castrop-Rauxel, wird das Konzept der Beruflichen Bildung und Studienvorbereitung im Rahmen von KAoA der Sekundarstufe I bis zum Übergang in die Ausbildung bzw. das Studium fortgesetzt.

Workshops - Standardelemente der Berufliche Orientierung im Rahmen von KAoA

Durch drei in EF, Q1 und Q2 aufeinanderfolgende Workshops “Standortbestimmung“, “Entscheidungskompetenz 1“ und “Entscheidungskompetenz 2“ sowie durch die Programmpunkte „Studienorientierung“ und „Praxiselemente“ wird das Angebot der unterrichtlichen Einbindung der Beruflichen Orientierung im Rahmen von „Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW“ vervollständigt.

 

Die Workshops dienen der Verortung innerhalb der individuellen Orientierungsprozesse der Schülerinnen und Schüler. Diese können ihre persönlichen Erfahrungen und Ziele mit den institutionellen Möglichkeiten zusammenführen und entwickeln so individuelle konkrete Strategien.

Jahrgangsstufe EF - Einführungsphase

Zu Beginn der Jahrgangsstufe EF besuchen die Schülerinnen und Schüler eine Fachmesse für Ausbildung+Studium, die sog. vocatium-Messe. Die vocatium bietet Vorträge von Beratern und Beraterinnen für die unterschiedlichsten Berufe und Studienfächer an sowie die Möglichkeit zu Gesprächen mit Mitarbeitern von Ausbildungsbetrieben, Fachschulen, Hochschulen und Institutionen für die Berufs- und/oder Studienwahl. So erhalten die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der gymnasialen Oberstufe einen vertieften Überblick über die Möglichkeiten der Ausbildung, des beruflichen Spektrums und einen ersten Einblick in die Studienmöglichkeiten.

Jahrgangstufen EF, Q1 und Q2

Ein umfassendes, unterstützendes und kontinuierlich begleitendes Beratungsangebot für alle Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen EF, Q1 und Q2 ist fester Bestandteil der beruflichen- und Studienvorbereitung an der Willy-Brandt Gesamtschule Castrop-Rauxel.

 

Berufs- und Studienberatung durch einen Berater der Arbeitsagentur Recklinghausen.

 

In der Regel bietet der Berufs- und Studienberater der Arbeitsagentur Recklinghausen eine wöchentlich stattfindende Sprechstunde an. Sie dienen der konkretisierenden Orientierung, aber auch der Reflexion über den individuellen Weg und ggf. realistische Alternativen des Weges in die Ausbildung bzw. das Studium.

Jahrgangstufen EF, Q1 und Q2 - Mit Icons von icons8.com und flaticon.com erstellt.


 Jahrgangsstufe Q1: BIT - Woche der beruflichen und Studienorientierung

 

Am Ende des ersten Halbjahres der Jahrgangsstufe Q1 wird den Schülerinnen und Schüler ein umfassendes, sich auf den Zeitraum einer ganzen Schulwoche erstreckendes, Angebot der Beruflichen und Studienorientierung geboten.

 

Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, neben dem aktiven Besuch von Universitäten und Fachhochschulen im Rahmen von Vorlesungen oder Begleitung durch studentische Guides zahlreiche andere Unternehmen und Institutionen der Region kennenzulernen: Polizei, Finanzamt, Hauptzollamt, Deutsche Rentenversicherung, Volksbank, Infracor Marl, RAIN Carbon Germany GmbH, Krankenpflegeschule Herne (EVK), und die Handwerkskammer seien hier beispielhaft genannt.

 

Abgerundet wird das Programm durch ein eintägiges Bewerbungsseminar des Unternehmens data consult, durch das falkultative Angebot eines studienfeldpsychologischen Tests durch die Arbeitsagentur Recklinghausen, sowie durch ein Expertengespräch „Aus der Praxis für die Praxis“ des Rotary-Club Recklinghausen.


Talentscouting

 

Jeden Monat bietet ein Talentscout von der Hochschule Bochum im Rahmen eines Förderprogramms der NRW-Landesregierung eine individuelle Sprechstunde/ Beratung an.

 

Ziel ist die Identifizierung von Talenten, Talent - verstanden als Leistung, die junge Menschen in ihrem jeweiligen Lebenskontext erbringen. Der Talentscout hilft Hürden ab- und Brücken zu Kooperationsbetrieben und Hochschulen aufzubauen.

 

Gemäß dem Programm des Talentscouting macht der Talentscout den Schülerinnen und Schülern Mut, entwickelt gemeinsam mit ihnen Visionen für die berufliche Zukunft, zeigt Wege auf, schafft hilfreiche Netzwerke und eröffnet Zugänge zu existierenden Förderinstrumenten des Bildungssystems. Die Beratung ist ergebnisoffen. Ob für die Talente ein klassisches Hochschulstudium, ein duales Studium oder eine Berufsausbildung das Richtige ist, entscheiden die Jugendlichen selbst.

Kalender

Nächste Veranstaltungen:

29. 02. 2024

 

29. 02. 2024 - Uhr bis 17:00 Uhr